Aus verschiedenen Zusendungen und Fragen von interessierten Besuchern unserer Seite haben wir Stichworte und Antworten gesammelt.

Eckdaten

Der Zwergpinscher gehört nach FCI-Standard zur Gruppe 2, zu der die Pinscher und Schnauzer, Molossoiden und Schweizer Sennenhunde gehören, und hier zur Sektion 1 (Pinscher und Schnauzer), Untersektion 1.1 (Pinscher). Die Fédération Cynologique Internationale (FCI) ist der größte kynologische Dachverband. Zu den Pinschern gehören der Dobermann, der Deutsche Pinscher, der Zwergpinscher, der Affenpinscher und der Österreichische Pinscher.

Der Zwergpinscher hat eine Widerristhöhe von 25 bis 30 Zentimeter und ein Gewicht zwischen vier und sechs Kilogramm. Es gibt ihn in verschiedenen einfarbigen – hirschrot, rotbraun bis dunkel rot-braun – und einer zweifarbigen Variante – schwarzrot. Vom ganzen Äußeren ist er in seiner Statur die verkleinerte Form des Deutschen Pinschers. Seine Ohren sind von Natur aus V-förmig, können eine Klappfalte haben oder ganz stehen. Auch die Rute ist natürlich lang.

Charakter

Die Zwergpinscher sind als lebhaft und temperamentvoll bekannt. Außerdem sind sie selbstsicher und ausgeglichen, neugierig und bewegungsfreudig. Sie schließen sich gerne an ihre Familie an. Als Familien- und Begleithund sind sie ideal.

Trächtigkeit

Zwergpinscher tragen genauso lange wie andere Hunde, nämlich zwischen 60 und 63 Tagen. Wie lange genau die Tragzeit ist und viele Welpen geworfen werden, liegt an vielen verschiedenen Faktoren, unter anderem daran, wie oft die Hündin gedeckt wurde und an welchem Tag der Läufigkeit der oder die Deckakte erfolgten.

Haltung

Der Zwergpinscher liebt es, wie die meisten Hunde, sich eng an seine Menschen anzuschließen. Er will aber wie jeder andere Hund auch als solcher behandelt werden. Dazu gehört eine liebevolle und konsequente Erziehung ebenso wie regelmäßige Beschäftigung, gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung.

Lebenserwartung

Zwergpinscher haben, wie die meisten kleinen Hunderassen eine hohe Lebenserwartung. Das sollte man vor der Anschaffung eines Jungtieres immer mit in die Überlegung einbeziehen: Sie haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 14 bis 15 Jahren. Dieses und auch ein höheres Alter erreichen die Zwergpinscher, wenn sie aktiv gehalten und gesund gefüttert werden.